Fachoberschule (Form A)


Abteilungsleitung: Beate Bauer, Tel.: 06071 9648-0 (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Die Landrat-Gruber-Schule bietet die Fachoberschule Form A (zweijährig) in zwei Schwerpunkten an:

  • Wirtschaft und Verwaltung
  • Informationstechnik

Abschluss

In zwei Jahren können Sie die Fachhochschulreife erwerben. Die Fachhochschulreife berechtigt zu einem Studium an einer Fachhochschule in allen Ländern der Bundesrepublik Deutschland, den Zu­gang zu einem Bachelorstudiengang an einer Universität (Zulassungsvoraussetzungen beachten), den Eintritt in gehobene Verwaltungslaufbahnen oder den Zugang zu qualifizierten Ausbildungsberufen.

Unterrichtsorganisation

Die FOS in der Organisationsform A dauert zwei Jahre.

In der Klasse 11 der FOS Form A findet an drei Tagen pro Woche ein fachbezogenes Betriebs­prakti­kum statt.

An den anderen Wochentagen wird an der Landrat-Gruber-Schule allgemeiner und fachtheoreti­scher Unterricht erteilt: in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik jeweils zwei Stunden, Politik und Wirtschaft eine Stunde und im gewählten Schwerpunktfach fünf Wochenstunden.

Der Unterricht in der Klasse 12 sieht z. B. so aus:

Allgemeiner Lernbereich

Deutsch                   4 Wochenstunden
Politik und Wirtschaft   2 Wochenstunden
Englisch            4 Wochenstunden
Mathematik                4 Wochenstunden
Naturwissenschaften 3 Wochenstunden
Religion/Ethik 2 Wochenstunden
Sport                   1 Wochenstunde

Beruflicher Lernbereich

Schwerpunkt: 9 Wochenstunden

Wahlpflichtbereich:

3 Wochenstunden
(Fachrichtung oder Naturwissenschaft)  

 

Betriebspraktikum

In Klasse 11 leisten Sie an drei Tagen der Woche in einem Betrieb Ihr Betriebspraktikum ab. Die Wahl eines geeigneten Praktikumsbetriebes ist ein wichtiger Bestandteil für einen erfolgreichen Abschluss. Sie müssen selbst einen Praktikumsplatz finden.
Die Richtlinien für ein Betriebspraktikum und der "Praktikantenvertrag für Fachoberschülerinnen und Fachoberschüler" sind auf unserer  Homepage im Download-Bereich erhältlich. Der Praktikumsvertrag ist nur in Verbindung mit dem "Nachweis eines Praktikumsbetriebes" gültig. Der Betrieb stellt außerdem einen Ausbildungsnachweis über die fachpraktische Ausbildung im Betrieb aus. Weitere Informationen zum Betriebspraktikum finden Sie im Download-Bereich.

Aufnahmebedingungen

Sie können in die Fachoberschule Form A aufgenommen werden, wenn Sie

  • den mittleren Abschluss mit mindestens befriedigenden Leistungen in zwei der Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch, wobei in keinem der genannten Fächer die Leistun­gen schlechter als ausreichend sein dürfen, nachweisen oder Versetzung in die Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe und
  • das Gutachten der abgebenden Schule (die Eignungsfeststellung der abgebenden Schule un­ter Berücksichtigung des Leistungstan­des, der Lernentwicklung und des Arbeitsverhaltens im Hinblick auf die er­folgreiche Teilnahme am angestrebten Bildungsgang sowie Schullaufbahn­beratung durch abgebende Schule oder Berufsberatung durch die Agentur für Arbeit) und
  • die schriftliche Zusage für einen Praktikumsplatz und
  • den Praktikantenvertrag und
  • die Erklärung über den Besuch der Faschoberschule (Erklärung darüber, ob und ggfs. wie lange bereits einmal eine Fachoberschule be­sucht wurde, sofern die Anmeldung nicht direkt aus der Sekundarstufe I über die abge­bende Schule erfolgt und Erklärung darüber, ob und ggfs. wie oft Prüfungen zur Erlangung der Fachhochschul­reife abgelegt wurden, sofern die Anmeldung nicht direkt aus der Sekun­darstufe über die abgebende Schule erfolgt)

vorlegen.

Anmeldung

Benötigte Unterlagen

Anmeldeformular, Lichtbild, tabellarischer Lebenslauf, Halbjahreszeugnis Klasse 10 bzw. nach Vorlie­gen: beglaubigte Kopie des mittleren Abschlusses, Gutachten der abgebenden Schule, Schullauf­bahnberatung durch die abgebende Schule oder Berufsberatung durch die Agentur für Arbeit. Zusage für einen Praktikumsplatz sowie Praktikantenvertrag. Bei ausländischen Bewerberinnen und Bewer­bern: Gültige beglaubigte Aufenthaltsgenehmigung sowie eine beglaubigte Kopie des Ausweises.

Beglaubigungen erhalten Sie gegen eine Gebühr z. B. auf Ihrer Gemeindeverwaltung!

Die Anmeldung erfolgt in der Regel über die abgebende Schule und muss bis spätestens 31. März im Sekretariat der Landrat-Gruber-Schule, Auf der Leer 11, 64807 Dieburg vorliegen. Das Anmeldeformular finden Sie im Download-Bereich dieser Homepage.