Ins Ausland mit der LGS

erasmus2024Bild: Angelika Knör (li) mit den Teilnehmenden 2023 

Seit 2012 gibt es an der Landrat-Gruber-Schule im Fachbereich für Sozialwesen angehende Erzieher*innen die Möglichkeit in der Oberstufe das verpflichtende 6-wöchige Praktikum auch im Ausland zu absolvieren.
Jährlich – bis auf die beiden Corona Jahre – sammeln 6-10 Studierende sowohl sozialpädagogische als auch alltagsbezogene Erfahrungen im europäischen Ausland.Ob in Schweden, Großbritannien oder in Spanien – die Auszubildenden arbeiten in Kindertageseinrichtungen und machen hier die Erfahrung, in einer für sie meist fremden Sprache mit Kindern, Fachpersonal und Eltern in Kontakt zu kommen und zu kommunizieren. Sie lernen ihren Alltag über 6 Wochen selbstständig und eigenverantwortlich zu bewältigen und sich in einer fremden Kultur zurechtzufinden.

Dabei bekommen sie einen Einblick in Erziehung und Bildung in einem anderen europäischen Land, das auf den ersten Blick so ähnlich wirkt und sich im Alltag doch sehr von der Lebensweise der meisten Studierenden in Deutschland unterscheidet.

Diese interkulturelle Erfahrung wird durch die Lehrerin Angelika Knör gründlich vorbereitet, begleitet und ausgewertet.

Das Auslandsprojekt wird jährlich gefördert durch das europäische Mobilitätsprogramm Erasmus+. Viele der bisherigen Studierenden, die sich für diese Maßnahme entschieden haben, konnten mit der finanziellen Unterstützung die Hürde, über den europäischen Zaun zu schauen, leichter nehmen.

Alle Teilnehmenden erhalten nach Beendigung des Projekts einen Europass, der europaweit anerkannt ist.

Online-Anmeldung zur dualen Berufsschule

Zur Anmeldung neuer Auszubildender für das Schuljahr 2023/24 klicken Sie bitte hier.

50jahrelgs logo

Kontakt:
Tel.:   06071 96480
Mail:  info@lgs-di.de

Öffnungszeiten des Sekretariats