Sparkasse prämiert erfolgreiche Schüler der Fachoberschule Wirtschaft

BildPreis2019aAuch dieses Jahr haben wieder Schüler der Fachoberschule mit Schwerpunkt Wirtschaft am Deutschen Gründerpreis für Schüler (DGPS), dem bundesweit größten Existenzgründer-Planspiel mit 5 Schülerteams der Klasse 12FO3w teilgenommen.
Insgesamt haben diese Jahr 824 Schülerteams von allgemein- und berufsbildenden Schulen an dem Wettbewerb teilgenommen.
Die Ergebnisse der fünf Schülerteams der Fachoberschule können sich sehen lassen. Die beiden besten Teams haben für ihre Leistung und als Anerkennung für die gute Platzierung von der Sparkasse Dieburg einen Geldpreis von jeweils 100 Euro erhalten. Für die Landrat-Gruber-Schule gab es außerdem 500 Euro als Prämie für die Unterstützung und Teilnahme der Schule am Wettbewerb. Das ist eine echte Motivation für die nächste Projektrunde 2020 und wird die Schüler sicherlich zusätzlich anspornen.
Überreicht wurden die Preise von Hans-Peter Schmücker, Marktbereichsdirektor und Dany Meindl, Assistenz des Vorstandssekretariat-Marketing (beide von der Sparkasse Dieburg).

Bild (von links nach rechts)
Dany Meindl und Hans-Peter Schmücker (Sparkasse Dieburg), Beate Bauer (Abteilungsleiterin FOS), Klaus Mahla (stellv. Schulleiter), Julius Kreutz, Mihriban Karcak, Vivien Martina, Edwin Ertel (Schüler der 12FO3w) und Thomas Gleißner (Projektbetreuer)

Das Team Future Nutrition (Schüler: Celine Grosser, Edwin Ertel, Kiara Steinheimer, Serdar Okutan und Felix von Kymmel) erreichte in Hessen Platz 14 und kam mit 3095 Punkten auf Gesamtplatz 249 von insgesamt 824 teilnehmenden Teams.
Geschäftsidee:
Statt bisherigem Pulververkauf von Eiweiß für Shakes, wird das Pulver für die Shakes in Form von Tabs angeboten. Damit sind diese „Protein-Tabs“ handlicher und einfacher zu dosieren.

Das Team MKK (Schüler: Julius Kreutz, Mihriban Karcak und Vivien Martina) erreichte in Hessen Platz 18 und kam mit 3000 Punkten auf Gesamtplatz 288 von insgesamt 824 teilnehmenden Teams.
Geschäftsidee:
Entwicklung und betreiben einer Internetplattform bzw. App mit Hilfe derer Kunden selbständig und unabhängig von Zeit und Ort, Termine bei Dienstleistungsunternehmen vereinbaren und bereits im Voraus bezahlen können.

Ziel des Gründerwettbewerbs ist es, das Gründungsklima im Land zu fördern und potenziellen Unternehmern Mut zur Selbstständigkeit zu machen. Der Deutsche Gründerpreis für Schüler (DGPS) beginnt mit diesem Ziel an der Basis: bei den Gründern von morgen.
Der DGPS wird unterstützt durch die Bertelsmann SE & Co. KGaA, die Gruner + Jahr GmbH & Co KG, die Süddeutsche Zeitung und die Versicherungen der Sparkassen. Kooperationspartner sind neben dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie auch verschiedene Kultusministerien und Bildungsinitiativen.

Die Schüler arbeiten weitestgehend selbstständig in Teams mit drei bis zu sechs Schülern und müssen ihre betriebswirtschaftlichen Kenntnisse praktisch anwenden und in detaillierten Planungen dokumentieren. Nicht das kreativste Produkt, sondern das überzeugendste Konzept erhält am Ende die bundesweite Ehrung.
Gemeinsam entwickeln sie eine Geschäftsidee, die zwar fiktiv, aber grundsätzlich realisierbar und legal ist. Anhand von neun Aufgaben, die sie online erhalten, erstellen die potenziellen Geschäftsgründer ein Unternehmenskonzept – von der Finanzierung über die Produktentwicklung bis hin zum Vertrieb mit Businessplan und Marketingstrategie. Nicht das kreativste Produkt, sondern das überzeugendste Konzept erhält am Ende die bundesweite Ehrung.

Die Aufgaben und Rollen des betreuenden Projektlehrers sind vielfältig und anspruchsvoll, da die Teams während der gesamten Spielphase von diesem begleitet werden. Er ist Ideen- und Impulsgeber und ermutigen die Jugendlichen, ein Team zu bilden und eine Strategie zu entwickeln. Er motiviert die Schüler, ein gemeinsam festgelegtes Ziel auch über einen längeren Zeitraum hinweg nicht aus den Augen zu verlieren. Außerdem moderiert er Teamprozesse in den verschiedenen Phasen des Existenzgründer-Planspiels und steht bei fachlichen Fragen als Ratgeber zur Verfügung. Und wenn es mal kriselt, ist er auch Vertrauensperson, wenn die Schüler an ihre Grenzen stoßen und die Teams mit kleinen Rückschlägen und Krisen zu kämpfen haben.

Der Unterricht wird dadurch zu einem Selbstläufer und die Schüler entwickeln selbstständig kreative Ideen, wenn sie selbst entscheiden, welches Ziel sie verfolgen. Mit den Aufgaben des DGPS-Planspiels entwickeln die Schüler wie von selbst Eigeninitiative, Teamfähigkeit und Kreativität. Durch den Wettbewerbscharakter (die Teams erfahren regelmäßig ihren aktuellen Spielstand) nehmen sie freiwillig Mehraufwand in Kauf und spornen sich gemeinsam zu Hochleistungen an. Der Lehrer oder Coach wird durch die enge Zusammenarbeit schnell zu einem festen Teil des Teams. Diskussionen finden auf Augenhöhe statt.
Und schließlich ist der Projektlehrer auch der offizielle Ansprechpartner für den Deutschen Gründerpreises.

Der Ablauf des Planspiels ist klar geregelt. Bis 22. Februar 2019 müssen sich die Teams im Internet bewerben. Am 23 Februar 2019 bis 19. März 2019 ist der offizielle Start. Vom 2. Januar 2019 bis 15. Mai 2019 läuft die Spielphase. Die Teams erhalten Schritt für Schritt per E-Mail neun Aufgaben, die sie innerhalb einer festgelegten Zeit bearbeiten müssen. Auf der internetbasierten Spielplattform sind die Aufgaben von Beginn an online einsehbar. Am 03. Juni 2019 erfolgt die Bewertung durch die Jury. Und bis Ende Juni ist klar, wer gewonnen hat und zur bundesweiten Siegerehrung nach Hamburg fahren darf. Das beste Gewinnerteam reist zur Verleihung des Deutschen Gründerpreises nach Berlin und die fünf besten Teams dürfen an einem Future Camp teilnehmen.

Kontakt:
Tel.:   06071 96480
Mail:  info@lgs-dieburg.de

Öffnungszeiten

Bililing webDSBmobile logo vertretungsplaene

 Logoleiste ESFcisco

logo erasmus

 moodle logo zugang

Termine

Weihnachtsbasar im Agrargebäude

26.11.2019 von 9.00 - 13.00 Uhr

LGS Weihnachtsfeier

19.12.2019

Infoabend für die Höhere Berufsfachschulen für Sozialassistenz, das Berufliches Gymnasium
und die Fachoberschule (Form A und B)

28.01.2020 - 18:00-20:00 Uhr in der Cafeteria

Pädagogischer Tag

3.02.2019

Schriftliche FOS Abschlussprüfungen

Do. 07.05.2020, Schriftliche Prüfung Englisch (180 Minuten)

Fr. 08.05.2020, Schriftliche Prüfung Deutsch (240 Minuten)

Mo. 11.05.2020, Schriftliche Prüfung Schwerpunktfach (240 Minuten)

Di. 12.05.2020, Schriftliche Prüfung Mathematik (180 Minuten)

Bekanntgabe der Unterrichtsleistungen und der Ergebnisse der schriftlichen Prüfung und Unterrichtsende

Fr., 05.06.2020  

Mündliche FOS Prüfung                                         

Do., 18.06.2020                                                                          

Abschlussfeier und Zeugnisausgabe                                              

Do.,  25.06.2020, 11 Uhr        

Pensionärsstammtisch

Der Pensionärsstammtisch findet seit Oktober 2017 immer am 3. Dienstag im Monat von 16.00 bis ca. 18.00 Uhr im Lokal M22, ehemals Mainzer Hof, statt - ausgenommen sind die Ferien und die Monate, an denen das Kollegium feiert.