WIWAG®-Planspiel 2018 ein voller Erfolg

wiwag2018Das Planspiel WIWAG wird jedes Jahr in der Q2 durchgeführt und vermittelt die Führung und komplexen Aufgaben eines Produktionsunternehmens. Dabei wenden die Schülerinnen und Schüler wesentliche Zusammenhänge der Unternehmensführung eigenständig an.
Was ist das WIWAG-Planspiel?
Das WIWAG-Planspiel ist eine Entwicklung der Schweizer Ernst Schmidheiny Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Institut für Wirtschaftspädagogik der Uni St. Gallen und war ursprünglich für die Schulung von Mitarbeitern im mittleren Management konzipiert. In einer modifizier-ten Version ist sie Unterrichtsbestandteil an vielen höheren Schulen. Die Joachim Herz Stif-tung engagiert sich seit 2012 dafür, dass bundesweit mehr Schülern die Teilnahme an einem WiWag-Planspiel ermöglicht wird.


WIWAG ist ein betriebswirtschaftliches Schulungskonzept auf der Grundlage einer computer-unterstützten Unternehmenssimulation, das geeignet ist, betriebswirtschaftliche Grundlagen-kenntnisse am Beispiel der Führung eines mittelgroßen Produktionsunternehmens zu vernetzen und nachhaltig zu erleben.
Verlauf des WIWAG®-Planspiels
70 Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft waren vom 19.02.-22.02.2018 im Kreisjugendheim Ernsthofen, um am Planspiel teilzunehmen.
Nachdem sie in zwei Spielkreise mit je fünf Unternehmen und einer Pressegruppe eingeteilt wurden, ging es darum, ein Produkt zu vermarkten und möglichst gute Geschäftsentscheidun-gen zu treffen.
Während Spielkreis A Taschen produzieren wollte, entschied sich Spielkreis B für Parfüm. Die einzelnen Spielgruppen verkörperten jeweils AGs mit eigenen Vorständen.
Jeder Tag der Woche stand für ein Geschäftsjahr und begann mit der Erarbeitung von neuen Konzepten. Die Ergebnisse und Ereignisse des Planspiels wurden mehrfach täglich auf dem neu implementierten Blog der LGS Economics Daily (www.medium.com/@sophiaenters) veröffentlicht.
Die Schülerinnen und Schüler haben betriebswirtschaftliche Erfahrungen gesammelt, indem sie durch unternehmerische Höhen und Tiefen gingen und so an eigenem Leib erfuhren, wie herausfordernd es ist ein Unternehmen zu führen. In einigen Spielgruppen führte diese Ver-antwortung vereinzelt zu Disputen, während andere sich als Team einig waren. Zu den Aufga-ben der Unternehmen gehörte es u.a. Firmennamen, Logos und Konzepte zu erstellen, Pres-sekonferenzen abzuhalten und eine Hauptversammlung durchzuführen.
Die in diesem Zusammenhang entstandenen stressigen Situationen wurden von den Schüle-rinnen und Schülern meist professionell bewältigt.
Die Pressegruppe war für die Dokumentation der WIWAG-Woche zuständig. Tägliche Aufga-ben waren Aufnahme und Bearbeitung des Video-Materials, Blogbeiträge erstellen, die Doku-mentation wichtiger Unternehmensereignisse (wie Pressekonferenzen und Hauptversamm-lung) sowie einen eigenen Vortrag über „Fake News“ zu präsentieren.
Wer unterstützt das WIWAG®-Planspiel?
Der Landesarbeitskreis Schule–Wirtschaft stellte die Software des WIWAG®-Planspiels kos-tenlos zur Verfügung. Im Kreisjugendheim Ernsthofen konnten die Gruppenarbeitsräume und dort vorhandenen Medien genutzt werden, der Förderverein der Landrat-Gruber-Schule spon-serte das WIWAG®-Planspiel mit einem größeren Geldbetrag und unsere Schulleitung über-nahm die nicht geringen Kosten für das Seminarmaterial. Besonderer Dank ging an Herrn Rathje, der als Präsentations- und Kommunikationstrainer die Planspielwoche mitgestaltet hat. Darüber hinaus konnten die Schülerinnen und Schüler erstmalig mit modernsten, technischen Hilfsmitteln arbeiten. Dies implizierte u.a. iPads des Medienzentrums Dieburg. Daneben be-stand für die Woche ein betriebsähnliches, lokales Firmennetzwerk, welches der modernen Realität nachempfunden wurde und hierbei auf weitgehend digitale, papierlose Arbeitsmedien zurückgriff.

Abschließend einige Schülerkommentare zum WIWAG®-Planspiel:
• „WIWAG ist zwar viel Arbeit und Stress, dennoch kommt der Spaß nicht zu kurz.“
• „Bei WIWAG wurde die Gruppenzusammengehörigkeit gestärkt und man lernt gemein-sam an einem Strang zu ziehen, um den bestmöglichen Erfolg zu erzielen.“
• „Bei dem Planspiel lernt man selbstbewusst zu präsentieren und unter Zeitdruck zu ar-beiten.“
• „Man konnte viele Erfahrungen sammeln und sich auf das spätere Arbeitsleben vorbe-reiten.“

Kontakt:
Tel.:   06071 96480
Mail:  berufl.schulen@lgs-dieburg.de

Bililing webDSBmobile logo vertretungsplaene

 Logoleiste ESFcisco

logo erasmus

 moodle logo zugang

Termine

Gesamtkonferenz:

31.10.2018

Weihnachtsbasar im Agrargebäude

28.11.18, Zeit: 10 bis 13 Uhr

Elternsprechabend:

12.02.2019

Schriftliche Fachoberschule Abschlussprüfungen:

02.05.2019 - Deutsch

03.05.2019 - Englisch

06.05.2019 - Fachrichtung/Schwerpunkt

07.05.2019 - Mathematik

Ausbildungsinfotag 2019

10.05.2019 in der Zeit von 9.00-13.00

Pensionärsstammtisch

Der Pensionärsstammtisch findet seit Oktober 2017 immer am 3. Dienstag im Monat von 16.00 bis ca. 18.00 Uhr im Lokal M22, ehemals Mainzer Hof, statt - ausgenommen sind die Ferien und die Monate, an denen das Kollegium feiert.