Aufnahmebedingungen

Die Aufnahme setzt einen mittleren Abschluss voraus, der nachgewiesen werden kann durch:

  1. ein Zeugnis über den mittleren Abschluss (Realschulabschluss) oder
  2. ein Versetzungszeugnis in die Einführungsphase einer öffentlichen oder staatlich anerkannten gymnasialen Oberstufe oder
  3. ein Abschlusszeugnis der zweijährigen Berufsfachschule oder
  4. ein Zeugnis der Fachschulreife oder
  5. ein als gleichwertig anerkanntes Zeugnis.

In zwei der Fächer Mathematik, Deutsch und Englisch müssen dabei im Abschluss mindestens befriedigende Leistungen erbracht werden, wobei in keinem der genannten Fächer die Leistungen schlechter als ausreichend sein dürfen.
Aufgenommen werden kann nur, wer bis zum 30. April das 21. Lebensjahr noch nicht vollendet hat.