Schüler der LGS werden zu Unternehmern

02

Wie seit nunmehr 14 Jahren hieß es auch dieses Jahr wieder: Fünf Tage lang aus dem Schulalltag entfliehen und rein in die Wirtschaftswoche AG (WIWAG). Vom 16. bis zum 20. Januar 2017 waren die Wirtschafts-Leistungskurse des Beruflichen Gymnasiums der Landrat Gruber Schule aus Dieburg in Ernsthofen. Dort gründeten die 77 Schüler der 12. Jahrgangsstufe fiktive Aktiengesellschaften. Diese wurden in einen Spielkreis für Sportschuhe und einen weiteren für Uhren eingeteilt.  Die jeweils sechs Vorstandsmitglieder und ein Betriebsrat der insgesamt zehn Unternehmen starten im 10. Geschäftsjahr. Am ersten Tag waren viele der Schüler noch leicht überfordert. Trotz oder gerade wegen anhaltendem Stress und permanentem Zeitdruck gewöhnten sich die Schüler schnell an die neue Situation. Wirtschaftslehrer und Leiter des Beruflichen Gymnasiums Christof Glaser hebt den Lerneffekt der Woche hervor:
„Die Schüler haben toll mitgearbeitet und sich individuell weiterentwickelt. Man konnte große Fortschritte im Laufe der Woche entdecken.“ Durch die praktische Umsetzung der im Unterricht theoretisch vermittelten Lerninhalte entwickelten die Schüler ein Gefühl für das zukünftige Arbeitsleben. Delil Süsin etwa verkörperte in seinem Unternehmen „Angels Watch“ den Vorstandsvorsitzenden. Er hat viel in der Woche gelernt und nun einen genauen Plan für seine Zukunft: 03„WIWAG hat mir gezeigt was ich wirklich will.“ Im Laufe der Woche, in der vier Geschäftsjahre durchspielt wurden, haben die Gymnasiasten sehr viele und unterschiedliche Erfahrungen gesammelt. Kam es doch noch einmal zu Problemen, dann standen die Lehrer jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Die Geschäftsabläufe, Präsentationen und Jahresabschlussberichte wurden von einem Presseteam aus sieben Schülern kommentiert, bewertet und verfasst. Zum Abschluss zeigten diese einen Imagefilm über das Planspiel, welchen sie die Woche über gedreht haben. Ein gelungener Abschluss einer arbeitsintensiven und ereignisreichen Woche.

 

Neues Angebot der LGS: Bilingualer Wirtschaftsunterricht

BilingBilingualer Wirtschaftsunterricht – die optimale Vorbereitung auf Studium und Beruf in einer globalisierten Arbeitswelt für alle an Wirtschaft Interessierten

Die LGS bietet zum neuen Schuljahr 2017/18 einen 5-stündigen Kurs „Wirtschaft bilingual“ am Beruflichen Gymnasium mit Beginn der 11. Klasse ein. Dieses Fach ist dann zugleich das Schwerpunktfach in der Qualifikationsphase (Stufe 12/13). Der Unterricht und die Abiturprüfung finden in englischer Sprache statt. Wie bei den anderen Schwerpunkten am Beruflichen Gymnasium führt auch dieser Kurs zur allgemeinen Hochschulreife.

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bzw. 06071/964853

Das Anmeldeformular finden Sie unter Downloads (Wirtschaft bilingual Englisch ankreuzen).

 

17 Schüler und Schülerinnen der FOS haben mit ihrem Religionslehrer Pfarrer Hubertus Naumann den erfolgreichen Start des ersten Online -Gottesdienstes „ 5015- Ruf nach mir“ gefeiert

wir01Ein Kooperationsprojekt der ev. Kirchengemeinde Eppertshausen und der Landrat-Gruber-Schule machen es möglich, dass im Internet auf der Website www.rufnachmir.de Gottesdienst live erlebar wird. Für 2017 sind weitere 7 Gottesdienst geplant.

Bild:
Schulpfarrer Hubertus Naumann ( rechts) und Ko-Moderator Rene Grögor (FOS ) und Sebastian Strunk an der Gitarre

7o Teilnehmer  haben am Freitag, den 13.Januar 2017 in der Evangelischen  Friedensgemeinde  virtuell und real  den Gottesdienst, der das Thema “  Hoffnung“   hatte, besucht.   Die Gäste kamen aus der ganzen Welt. Bei der virtuellen Umfrage „ Wie viel Hoffnung hast Du für 2017?“, kam die Antwort prompt: „ Ich gehe hoffnungsvoll in das Jahr“, antworteten 53 Prozent.

„Ich habe viel Hoffnung und etwas Angst“, sagten 43 Prozent. wir02
Wer Interesse hat, mehr von diesem Projekt zu erfahren, ist recht herzlich eingeladen, beim Tag der  Offenen Tür, am 10. Februar 2017 in der Eingangshalle der LGS  sich darüber ausführlich zu informieren.
Die Schüler des Religionskurses freuen sich auf Ihr Interesse und zeigen gerne was interaktiver Gottesdienst konkret bedeutet.

 

 

 

 

 

FOS-Schüler besuchen die Goldene Stadt Prag

P1010242Eine bunte Mischung bot das Programm der Studienfahrt, welches die Klassen mit den Schwerpunkten Wirtschaft und Verwaltung, Maschinenbau, Elektrotechnik und Umwelt bei ihrer viertägigen Fahrt nach Prag erleben durften. Einblicke in die Geschichte der Stadt, des Landes und  in die europäische Entwicklung konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei einer ausgedehnten Stadtführung und dem Besuch des Hradschin gewinnen. Der Ausflug ins Konzentrationslager Theresienstadt und die damit verbundene Konfrontation mit der deutschen Geschichte hinterließ bei den 54 Schülerinnen und Schülern bleibende Eindrücke.
Als Highlight der Studienfahrt empfanden die Fachoberschülerinnen und Fachoberschüler die abendliche Moldaufahrt – vorbei an beleuchteten Sehenswürdigkeiten – bei einem gemeinsamen Abendessen.

 

 

Förderinitiative „FIBS“ an der Landrat-Gruber-Schule hat Ziele erreicht

Anhang 2Bei der Mitgliederversammlung der FörderInitiative Berufliche Schulen (FIBS) an der Landrat-Gruber-Schule Dieburg wurde Bilanz gezogen, ein neuer Vorstand gewählt und über neue Projekte diskutiert.
Der Förderverein konnte in den letzten beiden Geschäftsjahren seine beiden Hauptziele, die Bildung an der LGS zu fördern und die Kooperation zwischen den am Schulleben beteiligten Gruppen zu festigen, erfüllen.

Durch die Finanzierung eines computergesteuerten 3D-Druckers können sich die Schülerinnen und Schüler im Unterricht der Herausforderung stellen, dreidimensionale Objekte zu entwickeln und aus hauchdünnen Kunststoffschichten drucken zu lassen. Die Problemlösekompetenz wird durch die Begeisterung für das zu planende Handlungsprodukt und dem Erfolgserlebnis – zwei wichtigen Aspekten der Didaktik – gefördert.

Foto:
Der neu gewählte Vorstand des Fördervereins von links nach rechts:
Peter Farr, Elisabeth Stoklossa, Andreas Mohrhardt, Otmar Bäcker,
Oliver Bauer, Hermann Könen, Marina Müller und Michael Kinz

Bedürftige Schülerinnen und Schüler konnten mit ca.1.800 € unterstützt werden. Das alljährlich im Beruflichen Gymnasium stattfindende WIWAG-Planspiel wurde mit insgesamt 1.200 € bezuschusst. Die Teamfähigkeit innerhalb der Gruppen kann nun mit der neu angeschafften Kletterausrüstung im Wert von 860 € zusätzlich an der Kletterwand weiterentwickelt werden. An der Anschaffung eines Zeltes für die Schulseelsorger hat sich der Förderverein ebenso beteiligt.

Bei den Wahlen des Vorstands wurde der Vorsitzende, Michael Kinz, in seinem Amt bestätigt und wird wie bisher von seinem Stellvertreter Hermann Könen unterstützt. Oliver Bauer fungiert weiterhin als Kassenwart, Elisabeth Stoklossa als Schriftführerin. Marina Müller ist für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Otmar Bäcker, Peter Farr, Andreas Mohrhardt und Rolf Schellhaas sind Beisitzer.
In die Zukunft blickend möchte der neu gewählte Vorstand schulformübergreifende Projekte anstoßen und dafür regionale Ausbildungsbetriebe als Sponsoren gewinnen.

Der Vorstand freut sich jederzeit über Sponsoren, Spenden und neue Mitglieder, nur so wird auch im nächsten Geschäftsjahr die Bezuschussung von schülerorientierten Projekten und Bedürfnissen möglich sein. Der Vorsitzende Michael Kinz ist über das Sekretariat der Landrat-Gruber-Schule unter der Telefonnummer 06071 9648-0 zu erreichen.

Kontakt:
Tel.:   06071 96480
Mail:  berufl.schulen@lgs-dieburg.de

Öffnungszeiten in den Herbstferien
9.-13.10.2017: geschlossen

16.-20.10.2017: Di.+Do., 10-12 Uhr

Bililing webDSBmobile logo vertretungsplaene

 Logoleiste ESFcisco

logo erasmus

 moodle logo zugang

Termine

Kulturtage an der LGS am 29. und 30. September 2017