Ausbildung abgeschlossen und Lust auf ein Studium? Die Landrat-Gruber-Schule in Dieburg bietet hervorragende berufliche Perspektiven mit dem Bildungsangebot der Fachoberschule

FOS BildMit dem Mittleren Bildungsabschluss und einer abgeschlossenen Ausbildung können sich Schülerinnen und Schüler an der Fachoberschule in Dieburg bewerben. Es gilt hierfür auch eine vollschulische Ausbildung. Entsprechend des beruflichen Ausbildungsschwerpunktes können die Felder Wirtschaft, Wirtschaftsinformatik, Maschinenbau, Elektrotechnik oder Umwelt gewählt werden. Neben einer angenehmen Lernatmosphäre bietet die Landrat-Gruber-Schule intensive Beratungen sowie Möglichkeiten der Teilnahme an Wettbewerben und Projekten, Hochschulbesuchen mit Schnuppervorlesungen und Informationsveranstaltungen zur Studienorientierung. Mit dem erfolgreichen Abschluss der Fachoberschule erwerben die Schülerinnen und Schüler die bundesweit anerkannte allgemeine Fachhochschulreife. Damit können sie einen Bachelor-Studiengang an einer Fachhochschule oder Universität beginnen oder auch die Laufbahn des Gehobenen Dienstes einschlagen.
Somit schafft die einjährige Fachoberschule die Voraussetzung für eine erfolgreiche Zukunft etwa als Ingenieur(in), Manager(in) oder Polizist(in).


Vor allem der an der LGS noch junge Schwerpunkt Umwelt bietet attraktive Aussichten für die berufliche Zukunft. Das Zentrum für Regenerative Energien der LGS ergänzt diesen Schwerpunkt und verbindet anwendungsorientierte Praxisvermittlung mit theoretischem Wissen. Moderne energieeinsparende und umweltfreundliche Zukunftstechnologien werden heutzutage verstärkt nachgefragt. Mit der Wahl dieses Schwerpunktes bilden die Schülerinnen und Schüler die Basis für ein erfolgreiches Studium zum Beispiel als Umweltingenieur oder im Umweltmanagement.
Auch dem Schwerpunktfach Wirtschaft wird an der LGS eine besondere Bedeutung zugemessen, denn jeder Absolvent der Fachoberschule hat bei einem zukünftigen Studium im Bereich Ökonomie, also zum Beispiel in Wirtschaftswissenschaften und Volkswirtschaftslehre, einen unschätzbaren Wettbewerbsvorsprung. Viele Studieninhalte des Grundstudiums werden schon im Unterricht vermittelt.
Die Schwerpunkte Elektrotechnik und Maschinenbau bereiten die Grundlage für Studiengänge im Bereich Ingenieurwesen.
Die allgemeine Fachhochschulreife bietet sehr viele Möglichkeiten – egal, welcher Schwerpunkt gewählt wird. So kann der Absolvent jeden Bachelorstudiengang wählen. Beispielsweise ist die Fachhochschulreife mit dem Schwerpunktfach Elektrotechnik nicht fachgebunden. Man könnte anschließend Soziale Arbeit oder Wirtschaftswissenschaften oder anderes studieren. Damit ist der Abschluss der Fachoberschule die Eintrittskarte für die Hochschulen -  und zwar bundesweit.
Weitere Informationen und Beratung über: Sekretariat der Landrat-Gruber-Schule, Telefonnummer 06071-96480 oder E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt:
Tel.:   06071 96480
Mail:  berufl.schulen@lgs-dieburg.de

Öffnungszeiten in den Herbstferien
9.-13.10.2017: geschlossen

16.-20.10.2017: Di.+Do., 10-12 Uhr

Bililing webDSBmobile logo vertretungsplaene

 Logoleiste ESFcisco

logo erasmus

 moodle logo zugang

Termine

Kulturtage an der LGS am 29. und 30. September 2017